Informationen

 

Wer ist als Testamentsvollstrecker geeignet?

Wer schon einmal einen Nachlass auseinandergesetzt hat, weiß, wie mühsam, zeit- und kraftaufwändig dies ist. Vieles ist dabei zu beachten: Die Sicherung des Nachlasses, möglicherweise die Auflösung der Wohnung des Verstorbenen, die Inaugenscheinnahme aller Unterlagen, Erstellung eines Nachlassverzeichnisses, Beitreibung von Außenständen, die Aufklärung über alle bestehenden privaten oder geschäftlichen Vertragsbeziehungen des Verstorbenen, Rechnungen sind zu bezahlen, Grundstücke im Grundbuch oder Bankkonten sind umzuschreiben, Haustiere sind zu versorgen, die Grabpflege ist zu veranlassen, die Erbschaftsteuererklärung muss gefertigt und fristgerecht abgegeben werden, usw. Aus verschiedenen Gründen können die Erben solche umfassenden Aufgaben oft nicht selbst wahrnehmen. Berufstätige müssen Ihre Zeit für die Arbeitsstelle aufbringen, minderjährige Erben sind hinsichtlich dieser Tätigkeiten schon kraft Gesetzes rechtlich eingeschränkt, weit entfernt wohnende Erben oder Vermächtnisnehmer sind kaum in der Lage, diese Aufgaben zu übernehmen, usw. Insbesondere bei einem umfangreichen und werthaltigen Nachlass kann ein erfahrener Testamentsvollstrecker die Familienangehörigen des Verstorbenen entlasten, diese beraten und bei der Nachlassabwicklung hilfreich zur Seite stehen.